TSV Denkendorf e.V - Die sportliche Erlebniswelt seit 1896
Menü

Abteilung

Sportkegeln

SKC Töging/Erharting - TSV Denkendorf

2. Bundesliga Süd 20.11.21

In der Ferne fehlt noch die Konsequenz

 

Bislang gelingt den Sportkegler aus Denkendorf in der Ferne noch nichts Zählbares. Auch diesmal beim Spiel gegen den SKC Töging/Erharting musste man mit leeren Händen nach Hause reisen. Trotz einem ordentlichen Mannschaftsergebnis, unterlag man am Ende der geschlossenen Leistung der Töginger, als auch dem neuen Einzelbahnrekord des Töginger Schlussspielers. Von dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Zu Beginn war das Glück den Denkendorfer nicht ganz hold. Melvin Rohn (606 Kegel) musste trotz höherer Kegelzahl sein Duell mit 1:3 Satzpunkten abgeben. Sein Gegenspieler gelang nach der Niederlage im ersten Satz die Wende und holte die verbliebenen 3 Sätze allesamt. Marcel Volz (620 Kegel) kam nach schwachen Start sehr gut in die Partie und konnte mit vier guten Durchgängen sein Duell mit 3,5:0,5 Satzpunkten gewinnen.

In der Mitte trumpften dann die Töginger auf. Mit guten Ergebnissen ließen sie Fabian Weinmann (540 Kegel) und dem Duo Julian Lehnert/Stefan Krieg (526 Kegel) keine Chance. Das hat uns zwar nicht ganz den Zahn gezogen, dennoch witterte die Töginger ihre Chance.

Angestachelt von einer tollen Atmosphäre überspielte ein Töginger Schlussspieler den Bahnrekord. Daniel Lehnert (577 Kegel) versuchte lange mitzuhalten, musste gegen Ende aber einsehen, dass in diesem Duell kein Land zu sehen war. Maurice Glöckner (557 Kegel) ging deutlich in Führung, ehe gegen Ende der Schlussspurt seines Gegenspielers fast von Erfolg gekrönt war. So jedoch konnte er den zweiten Duellsieg erringen.

Nach Verkündung der Absage des DKBC-Pokals entfällt kommenden Samstag die Partie gegen den KC Schwabsberg. Nach jetzigem Stand werden wir die Saison am 18.12.21 mit einem Auswärtsspiel bei der SG Wolfach-Oberwolfach wieder aufnehmen.

TSV Fürfeld - TSV Denkendorf 2

Regionalliga Mittlerer Neckar Männer 20.11.21

2. Mannschaft übernimmt Tabellenführung

 

Mit einem souveränen Auftritt beim TSV Fürfeld trat die 2. Mannschaft die Heimreise aus Bad Rappenau an.

Nach leichten Startschwierigkeiten im ersten Satz sicherte sich das Startpaar Tim Lensen und Sebastian Weinmann mit sehr guter bzw. solider Leistung beide Mannschaftspunkte.

Im Mittelpaar zeigten Michael Röhm und Martin Brachtel ebenfalls aufsteigende Form, Michael verpasste ein Topergebnis mit zwei schwächeren Serien in die Vollen in Satz 3 und 4, machte im Abräumen ein tolles Spiel, auf der nicht einfach zu spielenden Anlage mit 213 Kegeln.

Martin hatte seinen Gegner jederzeit im Griff und sicherte den 4 MP.

Das Schlusspaar hatte nun ein ordentliches Polster von 168 Kegel und sollte den Sieg locker nach Hause fahren.

Alexander Volz setzte dies auch in alter gewohnter Manier um und lies seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance.

Nach überstandener Knie-OP kam Kapitän Uwe Jauss zu seinem ersten Einsatz. Im Gegensatz zu seinen Teammitgliedern, war er im Abräumen völlig indisponiert und brachte sein Spiel nicht auf die Bahn. An diesem Tag, war dies zum Glück für den Ausgang des Spiels nicht entscheidend.

Endstand: TSV Fürfeld - TSV Denkendorf 2   1:7 MP und 3113 – 3250 Kegel

Ergebnisse: Sebastian Weinmann 538:525 Kegel und 3:1 SP. Tim Lensen 559:504 Kegel und 3:1 SP Martin Brachtel 543:510 Kegel und 3:1 SP. Michael Röhm 557:490 Kegel und 4:0 SP Alexander Volz 560:524 Kegel und 3:1 SP. Uwe Jauss 493:560 Kegel und 0:4 SP

 

 

TSV Denkendorf 3 - SV 1845 Esslingen 2

Bezirksklasse A MN 20.11.21

Männer 3 setzen Siegesserie fort

 

Fazit von Kapitän Steffen Petermann:

Ein erneut glücklicher aber nicht unverdieneter Sieg im Lokalderby gegen die 2. Mannschaft des SV 1845 Esslingen 

Endstand:  TSV Denkendorf 3 - SV 1845 Esslingen 2    5:1 MP und 1986 – 1978 Kegel

Ergebnisse: Jürgen Weinmann 546:541 Kegel und 3:1 SP. Andreas Mack 481:498 Kegel und 3:1 SP. Steffen Petermann 495:441 Kegel und 4:0 SP. Wolfgang Schichl 464:498 Kegel und 1:3 SP

TSV Denkendorf – SV 1845 Esslingen

Bezirksliga Mittlerer Neckar Frauen 21.11.21

Unglückliche Niederlage der Frauen im Lokalderby

 

Eine wie entfesselt aufspielende Schlusspielerin Christina Gansloser vom SV Esslingen entriss den Denkendorferinnen trotz sehr guter Leistung in den letzten Würfen den Sieg.

Endstand: TSV Denkendorf SV 1845 Esslingen 2:4 MP und 2025 – 2029 Kegel

Ergebnisse: Brigitte Handel 449:446 Kegel und 1:3 SP. Nicole Arlet 532:512 Kegel und 3:1 SP. Silke Volz 530:585 Kegel und 1:3 SP. Angela Brachtel 519:486 Kegel und 3:1 SP

 

Neuer Bahnrekord beim Sieg gegen den ESV Villingen

2. Bundesliga Süd 13.11.21

TSV gewinnt gegen Tabellenführer

Zum richtigen Zeitpunkt zeigten die Männer um Kapitän Daniel Lehnert mit welchem Potential sie ausgestattet sind. Das gegen den ungeschlagenen Tabellenführer eine Top-Leistung von Nöten sein wird, war allen Beteiligten klar. Sie dann auch noch zu liefern ist die Kunst. Das dabei sogar ein neuer Mannschaftsbahnrekord zu Stande kommt, war doppelt schön.

Melvin Rohn bot eine starke Leistung die mit dem Tagesbestwert endete. Mit einem klasse Schlussdurchgang konnte er sein Ergebnis auf 625 Kegel schrauben. Marcel Volz (609 Kegel) hatte gegen den besten Gästespieler das Nachsehen. Trotz einer guten Leistung fehlte teilweise nur ein Hauch, um dieses Duell zu seinen Gunsten entscheiden zu können.

In der Mittelpaarung gelang Julian Lehnert (621 Kegel) der zweite Mannschaftspunkt. Vier konstante Durchgänge brachten ihm bei einem 2:2 Unentschieden dank 13 Kegel Vorsprung den Duellsieg. Stefan Krieg zeigte ebenfalls eine gute Leistung. Sein Gegenspieler konnte mit einer starken Schlussbahn das Duell zu seinen Gunsten entscheiden, sodass seine 582 Kegel nicht für einen Duellsieg ausreichten.

Im Schlussdurchgang stellte Maurice Glöckner (617 Kegel) schnell die Weichen auf den Duellsieg. Nachdem er die ersten drei Durchgänge für sich entscheiden konnte, war der dritte Mannschaftspunkt bereits sicher. Der vierte Mannschaftspunkt gelang Daniel Lehnert (614 Kegel). Er setzte sich am Ende mit 2,5:1,5 Satzpunkten in seinem Duell durch.

Der 6:2 Erfolg und der neue Mannschaftsbahnrekord von 3668 Kegel verschaffte den Keglern einen kleinen Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Nächste Woche möchte man den Schwung beibehalten und beim Mitaufsteiger aus Töging den ersten Auswärtserfolg erkämpfen.

TSV Denkendorf 2 - SV Seckach 1

Regionalliga Mittlerer Neckar Männer 13.11.21

Erneut starker Heimauftrtitt der 2.Mannschaft

Im Startpaar die Brüder Sebastian und Fabian Weinmann, ab der 1. Kugel wurde den Gästen aufgezeigt, dass die Trauben in Denkendorf hoch hängen.

Sebastian startete stark in die ersten 60 Wurf mit 303 Kegel und 2:0 SP, leider konnte er das Niveau nicht bis zum Schluss halten, holte dennoch, den so wichtigen 1 Mannschaftspunkt. 

Fabian spulte sein Programm souverän ab nur kleinere Schwächen in die Vollen, in Durchgang 2 und 3 verhinderten ein Topresultat. Alle 4 Sätze gingen an Fabian, Stand nach dem Startpaar 2:0 MP und 79 Kegel plus.

Im Mittelpaar ersetzte Steffen Petermann den noch im Aufbau nach KNIE-OP befindlichen Kapitän Uwe Jauss.

Steffen holte den 3 MP bei 3:1 SP mit einer tollen Schlussbahn mit 154 Kegel.

Michael Röhm zeigte sich ebenfalls Form verbessert und gewann sein Duell mit 4:0 SP. Stand nach dem Mittelpaar 4:0 MP und 142 Kegel plus.

Nun hieß es für das Schlusspaar, Vorsprung halten und weitere Mannschaftspunkte holen.

Tim Lensen setzte dies mit 3:1 SP  sehr gut um und hielt seinen Gegner nach verlorenem 2 Satz, jederzeit in Schach.

Martin Brachtel kam leider nicht in sein gewohntes Spiel und musste dem stärksten Gästespieler den Ehrenpunkt überlassen.

Endstand: TSV Denkendorf2 – SV Seckach1   7:1 MP und 3283 – 3205 Kegel

Ergebnisse: Sebastian Weinmann 558:554 Kegel und 2:2 SP. Fabian Weinmann 581:506 Kegel und 4:0 SP. Steffen Petermann 532:513 Kegel und 3:1 SP. Michael Röhm 549:505 Kegel und 4:0 SP Tim Lensen 564:559 Kegel und 3:1 SP. Martin Brachtel 499:568 Kegel und 1:3 SP

VFL Sindelfingen 3 - TSV Denkendorf 3

Bezirksklasse A MN 13.11.21

Männer 3 siegen auch in Sindelfingen

Fazit von Kapitän Steffen Petermann:

Ein erfolgreiches Debüt von Bayardelger Nyamdavaa und das nötige Spielglück in den entscheidenden Würfen auf den für die meisten Spieler ungewohnten Segmentbahnen.

Endstand: VFL Sindelfingen3 – TSV Denkendorf3    2:4 MP und 1801 – 1817 Kegel

Ergebnisse: Wolfgang Schichl 402:474 Kegel und 1:3 SP. Andreas Mack 463:453 Kegel und 2:2 SP. Steffen Petermann 542:444 Kegel und 4:0 SP. Bayardelger Nyamdavaa  410:430 Kegel und 1:3 SP

VFL Sindelfingen g -TSV Denkendorf g

Bezirkslasse C MN gemischt 13.11.21

Erster Saisonerfolg für die gemischte Mannschaft des TSV Denkendorf und krönender Abschluß des überaus erfolgreichen Wochenendes

Endstand: VFL Sindelfingen g – TSV Denkendorf g    1:5 MP und 1753 – 1764 Kegel

Ergebnisse: Brigitte Handel 442:418 Kegel und 3,5:0,5 SP. Wolfgang Kunkel 484:472 Kegel und 2:2 SP. Michael Fox 380:434 Kegel und 1:3 SP. Margot Bohm ab Wurf 48 Horst Handel 458:429 Kegel und 2:2 SP

 

SV Seckach – TSV Denkendorf

Bezirksliga Mittlerer Neckar Frauen 13.11.21

Frauen erneut chancenlos in Seckach

Trotz Steigerung zum letzten Auswärtsauftritt in Seckach, reichte es nur zu einem Ehrenpunkt

Endstand: SV Seckach – TSV Denkendorf 5:1 MP und 2053 – 1943 Kegel

Ergebnisse: Heike Heinzelmann 490:510 Kegel und 2:2 SP. Jaqueline Hartmann 517:533 Kegel und 1:3 SP. Silke Volz 493:491 Kegel und 2,5:1,5 SP. Angela Brachtel 443:519 Kegel und 1:3 SP