TSV Denkendorf e.V - Die sportliche Erlebniswelt seit 1896
Menü

Abteilung

Sportkegeln

Gelungener Saisonstart

Aus Fünf Mannschaften besteht die Abteilung Sportkegeln des TSV Denkendorf. Von der Bezirksklasse C bis zur 2. Bundesliga ist man vertreten. Am Wochenende war Saisonauftakt für 2 Teams.

Die zweite Mannschaft traf am Samstag in der Heimstätte am Stadion auf eine Vertretung vom KVS Waldrems. Die Favoritenrolle lag klar auf Seiten der Gastgeber. Doch die Waldremser setzten Nadelstiche.

Im Startpaar gewann Sebastian Weinmann mit 571:523 Punkten seinen Mannschaftspunkt klar. Sein Partner Tim Lensen hatte mit 566:571 knapp das Nachsehen. Nachdem anschließend das Mittelpaar Martin Brachtel 490:568 und Neuzugang Roland Gansloser 517:531 deutlich Federn lassen mussten war die Stimmung kurzzeitig so trüb wie das schmuddelige Herbstwetter.

Doch zwei Asse hatte Denkendorf noch im Ärmel. Routinier Uwe Jauss gelang es, seine starken Trainingseindrücke auch im Wettkampfmodus zu beweisen. Mit 585 Punkten erzielte er den Tagesbestwert. Doch auch hier gab sich sein Gegner mit 560 Punkten lange nicht geschlagen. Der Punktgewinn von Michael Röhm 561:502 war in dieser Höhe am Ende entscheidend. Denkendorf gewann mit 5:3 bzw. 3290:3255

Zum Spielbericht pdf (wkbv-aktiv.de)

Am Sonntag war die neu formierte Frauenmannschaft an der Reihe. Personell und potenziell verstärkt (leider ohne Kyky Gansloser die sich im letzten Vorbereitungsspiel verletzte) begann für das Team das Abenteuer Oberliga Nordwürttemberg.

Zuhause hieß der Gegner SV Magstadt. Mit guten Leistungen konnten sich Nicole Arlet 520:499 und Jana Aretz 517:499 durchsetzen und die Mannschaftspunkte gewinnen. Im Mittelpaar verlor Angela Brachtel trotz guter Leistung knapp mit 520:523. Dagegen gewann Silke Volz ihren MP mit 494:478.  Das Plus von 54 Punkten zu verteidigen, das war nun die Aufgabe von Heike Brosig und Neuzugang Sibylle Manzer. Das Spiel schien zu Gunsten der Gäste zu kippen als nach 2 Durchgängen der Vorsprung aufgebraucht war. Sibylle konnte ihrer starken Gegnerin nicht Paroli bieten und verlor den MP deutlich mit 498:564! Doch Heike überwand ihre schwache Phase und brillierte mit 290 Punkten auf den letzten beiden Bahnen. Kegel um Kegel, Wurf um Wurf – Dramatik pur. Am Ende gewann Heike ihren MP mit 521:502 und die Mannschaft mit 5! Kegeln Vorsprung das Spiel. Endstand 6:2 und 3070:3065

Zum Spielbericht pdf (wkbv-aktiv.de)